Sauerteig – Grundrezept

Sauerteig – Grundrezept

Jasmin
Wie du bestimmt vor einiger Zeit bereits in unserem Blog "SAUERTEIG – EINE PERFEKTE ALTERNATIVE ZUR INDUSTRIELLEN HEFE" gelesen hast, gibt es nicht nur die Möglichkeit mit industrieller Hefe zu backen, sondern auch auf Hefe zu verzichten und mit Sauerteig zu backen.
Sauerteig besteht in der Regel nur aus Mehl uns Wasser, dabei ist es egal welches Mehl du verwendest. Wenn du jedoch den Sauerteig vorbereitest um ihn fürs Brot backen zu verwenden, dann empfiehlt sich ein Sauerteig aus Roggenmehl.
Der Teigansatz dauert zwar beim ersten mal etwas, wenn du ihn allerdings hinterher gut pflegst, hast du sehr lange einen Nutzen davon. Denn je älter er ist, desto Geschmackvoller wird er.
Ein großer Vorteil von Broten mit Sauerteig ist, dass es länger frisch & haltbar bleibt, als mit Hefe.
5 von 1 Bewertung
Arbeitszeit 5 d
Gericht Brot & Gebäck
Portionen 400 Sauerteig

Zutaten
  

  • 200 g Roggenmehl
  • 200 g Wasser

Anleitungen
 

Sauerteig – Tag 1

  • 50g Roggenmehl sowie 50g Wasser zu einem glatten Teig verrühren & zugedeckt 12 Stunden ruhen lassen.
  • Nach den 12 Stunden den Teig nochmals umrühren und für weitere 12 Stunden ruhen lassen.

Sauerteig – Tag 2

  • Nach den vergangenen 24 Stunden, gib zu dem Teig wieder 50g Wasser sowie 50g Roggenmehl hinzu und verrühre es wieder zu einem glatten Teig.
  • Jetzt benötigt der Teig 24 Stunden ruhe. Achte darauf, dass der Behälter mindestens 4 mal so groß ist, wie der Teigansatz, da der Teig in der zweiten Ruhephase am meisten arbeitet.

Sauerteig – Tag 3

  • Wie am Tag 2 geben wir erneut 50g Wasser und 50g Roggenmehl hinzu, gut umrühren und wieder 24 Stunden ruhen lassen.
  • Es sollten sich in der Zwischenzeit kleine Bläschen im Teig gebildet haben, so erkennst du, dass der Teig gut arbeitet.

Sauerteig – Tag 4

  • Dein Sauerteig wird heute zum letzten mal mit 50g Wasser und 50g Roggenmehl gefüttert.
  • Lasse deinen Teig wiederholt 24 Stunden ruhen, damit du am 5. Tag deinen Sauerteig backfertig hast.

Notizen

Information: Näheres zur Umrechung von frischem Sauerteig auf getrockneten, kannst du in unserem Blog nachlesen.
Für gewöhnlich benötigst du nur einen Teil des Sauerteigs zum Brot backen. Er lässt sich unter der richtigen Pflege bis zu 4 Wochen in Kühlschrank aufbewahren. Danach muss er erneut aktiviert werden, hierzu gib wieder 50g Roggenmehl und 50g lauwarmes Wasser in den Teig & lasse diesen 10-12 Stunden bei Zimmertemperatur stehen. Sobald sich wieder Luftbläschen gebildet haben, erkennst du, dass der Teig gut arbeitet & backbereit ist.
Falls du noch Fragen zu diesem Rezept hast, kannst du uns diese gerne in den Kommentaren stellen.
Keyword Backen ohne Hefe, Backstube, Brot backen, Brot backen einfach, Brot backen einfach erklärt, Brot backen mit Sauerteig, Brot Rezept, Dinkelbrot, Sauerteig Grundrezept, Sauerteig Rezept, Sauerteigbrot
Rezept ausprobiert?Erwähne uns auf Instagram @rezeto.official oder verwende unseren Hashtag #rezeto!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments